Marktforschung Hilfe

Der Begriff Marktforschung umfasst die Segmente der Marktanalyse und der Unternehmensanalyse. Daher dient die Methodik als Instrument, um ein ganzheitliches und optimiertes Marketingkonzept zu erstellen. Demnach fungiert Marktforschung, wie sie beispielsweise von ma-ko Research angeboten wird, als Hilfe für sämtliche Betriebe. 

Existenzgründern ermöglicht das Verfahren eine Analyse des Marktes und erleichtert die Positionierung des eigenen Geschäftes. Zusätzlich erlauben die gewonnenen Erkenntnisse eine spezifische Ausrichtung des Produktangebotes bzw. des Leistungsspektrums. Auf diese Weise kann das Angebot perfekt auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden. Etablierte Unternehmen nutzen das Verfahren, um eine fundierte Basis für Entscheidungen des Managements herbeizuführen. Zusätzlich dient die Marktforschung als Hilfe für die nachhaltige Erfolgskontrolle und die Erfolgssteuerung der Firmen. 

Generell sind die Phase eines Marktforschung – Projektes in die Phasen der Anregungs-, Prognose – und Bewertungsfunktion zu differenzieren. Ergänzend besitzen derartige Konzepte eine kontrollierende und bestätigende Funktion. Auf Basis der einzelnen Auswertungen geht eine Expertise hervor, die Unternehmen konkrete Informationen für erfolgsoptimierende Entscheidungen liefert.

Firmen erhalten durch die Methode Impulse und Hinweise zu aktuellen und künftigen Trends. In diesem Rahmen werden lückenlos alle Daten über die jeweils relevanten Absatz – und Beschaffungsmärkte summiert. Da die Betriebe auf diese Weise für innovative Marktentwicklungen sensibilisiert werden, können frühzeitig geeignete Marketingstrategien entwickelt werden.  Die Prognosefunktion des Verfahrens gewährleistet Firmen die vollständige Analyse und Prognose der marketingrelevanten Faktoren. Diese Faktoren sind die Kunden, die verschiedenen Märkte, die Konkurrenz und das Umfeld des Betriebes.

Daher offenbart die Methodik umgehend die situativen Veränderungen in den einzelnen Bereichen. Auswirkungen dieser Entwicklungen werden unmittelbar offengelegt und in den langfristigen Kontext gesetzt. Daher schließt sich diesem Prozess eine aussagekräftige Prognose an. 

Diese Phase ist im Falle negativer Entwicklungen als effizientes Frühwarnsystem zu verstehen. Analog dazu gehen aus diesem Abschnitt ebenso Erkenntnisse über zu erwartende Konsum – Trends und erfolgsversprechende Innovationen hervor. Als Reaktion darauf sollte hinterfragt werden, wie diese Entwicklungen bestmöglich aufzugreifen und zu vermarkten sind.

Über die wertende Funktion der Marktforschung werden die Unternehmen hinsichtlich der Realisation der entsprechenden Marketingmaßnahmen beraten. Anhand der Forschungsergebnisse lässt sich eine effiziente Auswahl der verschiedenen Konzepte vornehmen. Da insbesondere als Reaktion auf Produktinnovationen viele Ideen generiert werden, erleichtert dies die Selektion.

Hierfür werden vermehrt Konzept – Tests durchgeführt. Im Zuge dieser Praxis werden sowohl Stamm- als auch potentiellen Neukunden die verschiedenen Konzepte vorgestellt. Diese müssen die Vorschläge hinsichtlich ihrer Qualität bewerten. Handelt es sich beispielweise um die Modifikation einer Produktverpackung oder einer funktionalen Produkteigenschaft, wird ein Usability – Test eingesetzt. Selbiger ermöglicht eine Bewertung bezüglich von Funktionalität und den Produktmerkmalen.

Ergänzend erlaubt die Methodik Rückschlüsse auf eventuelle Erfolge oder Misserfolge der Firma. Das Verfahren informiert zudem über die Effizienz vergangener Marketing – Maßnahmen und Werbestrategien. Somit erhalten Betriebe eine detaillierte und fundierte Rückmeldung über abgeschlossene Projekte und deren Amortisation.


Teilen